Mittwoch, 12. Februar 2014

Golden Grey

Bei Vita von Waldehoe habe ich ein Parfümöl gefunden, das "meine Männer" hier zu Hause total begeistert.
"Androgyny" ist herb-frisch und völlig problemlos zu verarbeiten.

Trotzdem hat mir die Seife einen Streich gespielt - wie der Name schon sagt, sollte sie Gold und Grau verbinden.
Leider hat sich das Gold-Mica während der Verseifung in ein eher unscheinbares Beige ohne Glimmer verwandelt - trotz angeblicher Laugenbeständigkeit.

Außerdem hab ich einen neuen (inzwischen verbannten) Pürierstab benutzt, der mir Unmengen von Luftbläschen in den Seifenleim gemixt hat, die beim Schneiden alle zum Vorschein kamen....

Ärgerlich, aber immer noch vorzeigbar - und der Duft entschädigt dann doch...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lasst mich wissen, was ihr darüber denkt :