Montag, 7. April 2014

Ein paar Düfte

habe ich am Wochenende getestet.

Den Anfang macht "Orange-Caramel-Cake" von Sensory Perfection.
Als ich begonnen habe Seife zu sieden hatte ich den schon mal ausprobiert - ohne zu wissen, dass dieser Duft die Seife dunkelbraun färbt, und ohne Erfahrungen, wie man mit einem verfärbenden Duft trotzdem eine schöne Optik erzielt.
Zu hoch dosiert hatte ich damals auch, das Ergebnis war ein dunkelbrauner Seifenklotz der extrem intensiv nach leicht angebranntem Karamell "duftete".

Jetzt habe ich mir den Duft nochmal bestellt - in der Hoffnung, dass ich inzwischen erfahren genug bin, um da was Nettes draus zu zaubern.

Und....ich bin begeistert  :-))

Toffee

Toffee


Mit dem Karamell-Duft ist nur der hellbraune untere Teil beduftet (der wird noch etwas nachdunkeln),
der dunkelbraune Mittelteil ist unbeduftet, und soll als "Sperre" dafür sorgen, dass die Verfärbung nicht nach oben "wandert".
Der gekringelte Teil ist mit ätherischem Orangenöl beduftet, was bewirkt, dass der Karamellduft viel runder und weicher wird.
So muss das sein, dann werden dieser Duft und ich doch noch Freunde...


Als Zweites habe ich "Flieder" von Behawe getestet.
Blütendüfte haben ja leider oft die Neigung stark anzudicken und somit aufwendige Muster unmöglich zu machen.
Deshalb hatte ich nur eine ganz einfache Divi-Marmorierung eingeplant - was aber gar nicht nötig gewesen wäre.
Der Duft war völlig problemlos zu verarbeiten und ist meiner Meinung nach sehr authentisch.
Also kann ich für´s nächste Mal auch eine aufwendigere Gestaltung einplanen - obwohl mir die dezente Variante auch ziemlich gut gefällt:





Als nächstes habe ich dann versucht einen Ersatz für einen Duft zu finden, den ich zur Zeit in Deutschland nicht bekomme - "Blueberry Cheesecake" (SP) riecht toll nach Heidelbeerquark, viel Frucht mit etwas vanilligem, "quarkigem" Unterton - lecker !

Mein Fundus gab noch "Blue Raspberry Icee" her (vom gleichen Hersteller) - der Duft ist ähnlich, nur fehlt etwas die Fruchtnote.
Also habe ich schwarzen Johannisbeer-Duft dazu kombiniert, das Ergebnis gefällt mir sehr gut und ich hoffe meinen "Blueberry"-Fans ebenso.

Ruby

Ruby


Und weil ich Zeit und Lust hatte ist tatsächlich noch ein viertes Seifchen entstanden, diesmal allerdings mit einem schon bekannten und beliebten Duft.
"Freesia" (von Behawe) hatte ich Anfang des Jahres zum ersten Mal in einer kleinen Charge getestet - und tatsächlich selber keine Seife davon abbekommen.

Zwei Stück habe ich zu Geburtstagen verschenkt, und den Rest hat mir mein Umfeld ruck-zuck abgeschwatzt - der Duft ist aber auch phantastisch,blumig und "grün", wie frische Schnittblumen...

Also schnell Nachschub hergestellt, und dieses Mal lege ich mir direkt eine auf Seite  ;-)

Freesia

Freesia





Kommentare:

  1. Ui, da hast aber ein paar sehr feine SEifen gezaubert! Eine schöner als die andere.

    AntwortenLöschen
  2. Puh, was warst du fleißig und alle Seifen sind so wunderbar!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, alle Seifen sehen toll aus. Ich bin begeistert!

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die Fresia ist wunderschön.
    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin einfach begeistert und frage mich ob man diese für Geld kaufen kann? ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment verkaufe ich noch nicht, aber das ist kurzfristig geplant.
      Ich muss noch ein paar Dinge regeln und organisieren - wenn´s losgeht gebe ich das hier im Blog bekannt...

      Löschen

Lasst mich wissen, was ihr darüber denkt :