Samstag, 19. April 2014

Retro

So habe ich meine neueste Seife getauft - der Name hat mich beim Schneiden förmlich "angesprungen".
Irgendwie erinnert mich das Muster an Tapeten aus den Siebzigern, oder auch an Stoffmuster aus dieser Zeit.

Die verwendeten Öle sind überwiegend auf die Bedürfnisse meiner Haare ausgerichtet, aber auch zum Duschen wird die sicherlich toll sein.
Verseift wurden Babassuöl, Avocadoöl, Macadamiaöl, Kakaobutter und Lanolin.

Beduftet habe ich diesmal ausschließlich mit ätherischen Ölen (Lavendel, Spiklavendel, Palmarosa und Geranium) - entstanden ist ein sehr frischer, leicht blumiger Duft, der toll mit dem Muster und der Farbgebung harmoniert.






Eher unspektakulär wirkt dagegen die Neuauflage meiner Sanddorn-Seife, die ich auf Wunsch einer Abnehmerin - die diesen Duft liebt - etwas leuchtender orange gefärbt habe. Die letzte Partie hatte ihre Farbe nur durch den Einsatz von rotem Palmöl und Sanddornfrucht-Öl, dieses Mal habe ich noch ein wenig oranges WEP-Mica mitverwendet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lasst mich wissen, was ihr darüber denkt :